|
Suche  Suche starten

Verwandeln Sie Ihre alten Röntgenfilme in bares Geld.
Wir sagen Ihnen wie.

Aus alten Rohfilmen wird nicht nur das Trägermaterial aufbereitet, sondern auch Silber als Hauptbestandteil der lichtempfindlichen Schichten.

Röntgenbilder unterliegen Aufbewahrungsfristen gemäß der Röntgenverordnung § 28 RöV. Sind diese verstrichen, können Sie sich die Entsorgung zu Ihrem Vorteil machen. Sie gewinnen nicht nur Platz zurück, sondern profitieren auch von dem Erlös aus der Vergütung der Filmentsorgung. Und das ganz unkompliziert. Wir bieten Ihnen die Digitalisierung und Archivierung an und vergüten Ihnen das entsorgte Filmmaterial.

 

 

 

Unser Leistungsspektrum für Sie:

  • Verwertung der anfallenden Röntgenbilder
  • Gestellung von Containern oder Gitterboxen ja nach anfallender Menge
  • Gestellung von Personal zur Archivauflösung
  • Vernichtung noch vorhandener Patientenakten/Patientendatenblätter nach dem Bundesdatenschutzgesetz
  • Austüten von Röntgenbildern
  • Wahlweise Vergütung oder Gutschrift auf einem kundeneigenen Silbergewichtskonto

 

Ihre Röntgenbilder sind noch eingetütet beziehungsweise befinden sich in Patientenakten? Kein Problem, wir vernichten das Datenmaterial mit den Patientendaten entsprechend dem Datenschutzgesetz und verwerten Ihre Röntgenfilme. Auch das Austüten der Filme übernehmen wir für Sie – so sparen Sie Personal und Aufwand. Ein Anruf genügt.

Stoffgruppenspezifische Lösungen



 

Wertvoller Abfall

 

Aus einem Kilogramm Film können bis zu 10 Gramm Silber gewonnen werden.




AGB | Impressum | Disclaimer | Hotline: 0180 208 0 208 – 0,06 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 0,42 €/Min.
© 2016 REMONDIS SE & Co. KG