Button für Menü
REMONDIS Medison GmbH

Dank uns immer im Bilde

Zu unserem Service zählt unter anderem, Sie mit umfassendem Hintergrundwissen zu versorgen. Hierfür stellen wir Ihnen chronologisch sortiert Informationen zur Verfügung, die Ihnen im Umgang mit medizinischen Abfällen helfen sollen. Ein Klick auf den jeweiligen Beitragstitel genügt, um sich den kompletten Artikel anzuzeigen zu lassen. Alle Artikel können Sie sich auch kostenfrei als PDF heruntergeladen.

Amalgamentsorgung: Zahnärztliches Amalgam sicher entsorgen – So geht‘s

Zahnärzte sind täglich mit einem silberfarbenen Füllmaterial konfrontiert: Amalgam. Obwohl kontrovers diskutiert und zunehmend weniger nachgefragt, besteht noch etwa ein Drittel der Zahnfüllungen daraus. Entsprechend viele Amalgamabfälle fallen in Zahnarztpraxen und -kliniken an.

Amalgamabfälle im Überblick

  • Entfernte Amalgamfüllungen
  • Extrahierte Zähne mit Amalgamfüllungen
  • Amalgamkapseln
  • Amalgamüberschüsse
  • Knet- und Stopfreste
  • Amalgamabscheiderinhalte
  • Filtersiebe von Amalgamabscheider
  • Filter aus Absauganlagen
  • sonstige amalgamhaltige Abfälle

All diese Abfälle enthalten metallisches Quecksilber und müssen deshalb als gefährlicher Abfall entsorgt werden. Dafür sind die Inhaber oder Betreiber von zahnärztlichen Einrichtungen verantwortlich.

Ihre Verantwortung – unser Auftrag
Wir helfen Ihnen dabei, Ihrer Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt nachzukommen und alle gesetzlichen Anforderungen zur Entsorgung von Dentalamalgam zu erfüllen:

  • Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)
  • Abfallverzeichnis-Verordnung (AVV), AS 180110*
  • Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft (LAGA): Mitteilung 18
  • Abwasserverordnung (AbwV)
  • Nachweisverordnung (NachwV)
  • Landes- und Kommunalrecht

Damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Patienten und deren Zahngesundheit konzentrieren können, managen wir die Entsorgung Ihrer medizinischen Abfälle gemäß geltendem Recht. Wenn Sie möchten, entsorgen wir nicht nur Ihre Amalgamabfälle, sondern auch Ihre spitzen und scharfen Gegenstände, Ihre Fotochemie, Röntgenbilder, Bleifolien, Bleiwesten etc. Dafür sind wir als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert.

Für jeden Amalgamabfall den passenden Behälter
Um zahnärztliches Amalgam bis zur Abholung sicher in der Praxis oder Klinik aufzubewahren, sind verschließbare Spezialbehälter vorgeschrieben. Diese Behälter erhalten Sie von uns in drei verschiedenen Größen. In unserer Grafik sehen Sie auf einen Blick, welche Sammelbehälter Sie für Ihre Abfallarten- und mengen benötigen. Volle Behälter holen wir bei Ihnen ab, selbstverständlich im Tausch
gegen neue, leere Behälter.

Filtersiebe von Amalgamabscheidern nicht reinigen
Wir raten Ihnen eindringlich davon ab, die Filtersiebe von Amalgamabscheidern zu reinigen. Der dabei entstehende Quecksilberdampf ist hochgiftig und gesundheitsgefährdend! Erneuern Sie Ihre Filtersysteme stattdessen komplett. Alte Filter passen bequem in unsere 6 Liter-Sammelbehälter, die wir zur Entsorgung bei Ihnen abholen.

Umweltgerechtes Recycling von Zahnamalgam
Für Amalgamabfälle aus der Zahnmedizin ist gemäß AVV-Abfallschlüssel 180110* die stoffliche Verwertung durch den Hersteller oder Vertreiber von Amalgam bzw. dem von diesem beauftragten Verwerter vorgeschrieben. Dank einer flächendeckenden Logistik und modernster Anlagentechnik im Unternehmensverbund können wir ein hocheffizientes Recycling aus einer Hand gewährleisten.

Unsere eigene Fahrzeugflotte sammelt volle Amalgambehälter tagtäglich deutschlandweit ein. Diese gelangen mit dem Ziel der Metallrückgewinnung zur REMONDIS QR GmbH ebenso wie wir eine REMONDIS-Tochtergesellschaft. Unser Schwesterunternehmen verfügt über eine weltweit einzigartige Anlage für  Quecksilberrecycling: In einem vakuumthermischen Prozess wird das im Amalgam enthaltene Quecksilber zunächst als Rohquecksilber zurückgewonnen. Im folgenden mehrstufigen Reinigungsprozess entsteht schließlich Quecksilber der höchster Reinheitsstufe. Dieses gelangt zurück in den Wirtschaftskreislauf, beispielsweise zur Herstellung von Leuchtstoffröhren. Die übrig bleibenden quecksilberfreien Reststoffe werden gemäß ihrer Bestandteile der weiteren Verwertung oder Beseitigung zugeführt.

Beratung und Bestellung
Sie möchten Ihr Dentalamalgam nach den gesetzlichen Bestimmungen sicher aufbewahren und entsorgen? Oder benötigen neue Sammelbehälter? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Ansprechpartner: Petra Reicks
T +49 2306 106 306
F +49 2306 106 364
E-Mail

 

REMONDIS Medison GmbH
AGBImpressumDatenschutzhinweise


    Karriere

    Auf unserer Karriereseite informieren wir Sie über offene Stellen und Einstiegsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
    mehr


    Bibliothek

    Informationen über REMONDIS Medison können Sie auch als Broschüre im PDF-Format herunterladen.
    mehr


    Standorte

    Wir sind im europäischen und internationalen Ausland für Sie tätig.
    mehr

© 2019 REMONDIS SE & Co. KG