Dank uns immer im Bilde

Zu unserem Service zählt unter anderem, Sie mit umfassendem Hintergrundwissen zu versorgen. Hierfür stellen wir Ihnen chronologisch sortiert Informationen zur Verfügung, die Ihnen im Umgang mit medizinischen Abfällen helfen sollen. Ein Klick auf den jeweiligen Beitragstitel genügt, um sich den kompletten Artikel anzuzeigen zu lassen. Alle Artikel können Sie sich auch kostenfrei als PDF heruntergeladen.

Röntgenschutzkleidung: Umweltgerechte Entsorgung von bleihaltigen Röntgenschürzen und Bleiwesten

Bleischürzen und Bleiwesten schützen Ärzte, Radiologen und medizinische Assistenten wie auch Patienten vor Röntgenstrahlung. Um diese wichtige Schutzfunktion bei jeder einzelnen Röntgenuntersuchung zu gewährleisten, muss die Strahlenschutzkleidung gemäß DIN 6857-2 regelmäßig auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft werden. Schon kleinste Defekte, z. B. Risse, können die effektive Schutzwirkung massiv herabsetzen und gesundheitsschädigend wirken. Mangelhafte Bleiwesten und -schürzen sind umgehend zur Entsorgung auszusortieren.

Die Entsorgung von bleihaltigen Westen und Schürzen ist bei vielen Arztpraxen, Radiologien und Krankenhäuser auch deshalb ein stark nachgefragtes Thema, weil zunehmend bleifreie oder bleireduzierte und leichtere Produkte auf den Markt kommen oder in Gebrauch befindliche Schutzkleidung nicht dem vorgeschriebenen Sicherheitsniveau entspricht.

Aus welchem Grund auch immer Sie die Entsorgung angehen müssen: Wenn Ihre bleihaltige Strahlenschutzkleidung nicht vom Hersteller zurückgenommen wird, liegt die fachgerechte Entsorgung in Ihrer Verantwortung. In keinem Fall darf die Entsorgung über den Hausmüll oder das Altmetall erfolgen.

Strahlenschutzkleidung ist gefährlicher Abfall
Die Umwelttoxizität von Blei ist lange bekannt. Dennoch gab es zur Entsorgung von bleihaltiger Röntgenschutzkleidung viele Diskussionen, ob eine Entsorgung als gefährlicher Abfall notwendig ist. Diese Frage kann inzwischen mit einem eindeutigen Ja beantwortet werden. In der LAGA-Mitteilung 18 "Vollzugshilfe zur Entsorgung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes" gibt es dazu seit 2015 genaue Ausführungen. Hiernach ist die Entsorgung als gefährlicher Abfall nach dem AVV-Abfallschlüssel 150202* vorgeschrieben (Aufsaug- und Filtermaterialien (einschließlich Ölfilter a. n. g.), Wischtücher und Schutzkleidung, die durch gefährliche Stoffe verunreinigt sind).

Aufwendiger Recyclingprozess, um Rohstoffe zurückzugewinnen
Bleihaltige Röntgenschürzen sind „möglichst einer stofflichen Verwertung zuzuführen“, fordert die LAGA. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit. Wir setzen auf ein genehmigtes und vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU Bayern) überprüftes Verfahren, bei dem die alte Röntgenschutzkleidung verascht und dann thermisch weiter bearbeitet wird. Auf diese Weise können wir hochreines Blei zurückgewinnen und in den Wirtschaftskreislauf, z. B. zur Herstellung von Batterien, zurückführen.

Wir entsorgen Ihre alten Bleischürzen und -westen
Ihre aussortierte oder defekte Röntgenschutzkleidung ist bei uns in den besten Händen. Ein Anruf genügt und wir holen die Schutzkleidung bei Ihnen vor Ort ab. Sicher transportiert, gelangen sie zu unserer eigenen Verwertungsanlage. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb dokumentieren wir alle Entsorgungsleistungen gemäß Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und Nachweisverordnung (NachwV).

Ihr Transport- und Verwertungsangebot
Sie möchten Ihre bleihaltigen Röntgenwesten und -schürzen sicher entsorgen? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns ein Fax oder eine E-Mail.

Ansprechpartner:
Eva Burczyk
T +49 2306 106-187
F +49 2306 106-364
E-Mail

 

REMONDIS Medison GmbH
AGBImpressumDatenschutzhinweise


    Karriere

    Auf unserer Karriereseite informieren wir Sie über offene Stellen und Einstiegsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
    mehr


    Bibliothek

    Informationen über REMONDIS Medison können Sie auch als Broschüre im PDF-Format herunterladen.
    mehr


    Standorte

    Wir sind im europäischen und internationalen Ausland für Sie tätig.
    mehr

© 2019 REMONDIS SE & Co. KG