Dank uns immer im Bilde

Zu unserem Service zählt unter anderem, Sie mit umfassendem Hintergrundwissen zu versorgen. Hierfür stellen wir Ihnen chronologisch sortiert Informationen zur Verfügung, die Ihnen im Umgang mit medizinischen Abfällen helfen sollen. Ein Klick auf den jeweiligen Beitragstitel genügt, um sich den kompletten Artikel anzuzeigen zu lassen.

So entsorgen Sie Chemikalien sicher

Chemikalienabfälle entstehen in unterschiedlichsten Einrichtungen der medizinischen Praxis – ob bei der Behandlung von Patienten in Kliniken und Arztpraxen, bei radiologischen Untersuchungen oder bei der Diagnostik in Laboren. Da von Laugen, Säuren, Lösemitteln und anderen Stoffen mit chemischen Bestandteilen oft Gefahren für die Umwelt und/oder den Menschen ausgehen, müssen Chemikalien in der Regel als Sonderabfall entsorgt werden.

Bild: iStock, Urheber: sanjeri

Welche Chemikalien anfallen können

Allgemein sind unter Chemikalienabfällen verunreinigte, mehr oder weniger lösliche organische oder anorganische Stoffe oder Gemische zu verstehen. Die Liste chemischer Abfälle, die in Laboren und Einrichtungen der medizinischen Versorgung, aber auch an Universitäten, in Schulen oder Apotheken anfallen können, ist entsprechend lang: Zu ihnen gehören neben Säuren, Laugen, unterschiedlichen Lösemitteln und Laborchemikalien auch Desinfektions- und Reinigungsmittelkonzentrate, Fixier- und Entwicklerbäder, Formaledhydlösungen sowie nicht restentleerte Druckgaspackungen.

Entsorgung nach Gefährlichkeit

Abhängig von ihrer Gefährlichkeit erfolgt die Entsorgung von Chemikalien nach unterschiedlichen Abfallschlüsselnummern. Für alle Chemikalien, die aus gefährlichen Stoffen bestehen oder solche enthalten, gilt AS 180106*. Diese Schlüsselnummer ist als Sammelschlüssel für die Entsorgung zu verstehen. Die Sammlung unterschiedlicher Gefahrstoffe ist selbstverständlich getrennt vorzunehmen, ebenso die Einstufung/Deklarierung in die verschiedenen Abfallschlüsselnummern.

Hier finden beispielsweise die AS 160506*(Laborchemikalien, die aus gefährlichen Stoffen bestehen oder solche enthalten, einschließlich Gemische von Laborchemikalien), AS 160507*(gebrauchte anorganische Chemikalien, die aus gefährlichen Stoffen bestehen und solche enthalten) sowie 160508* (gebrauchte organische Chemikalien, die aus gefährlichen Stoffen bestehen oder solche enthalten) Anwendung.

Nicht-gefährliche Chemikalienabfälle werden gemäß AS 180107 entsorgt. Das betrifft beispielsweise chemische Abfälle aus diagnostischen Apparaten, die keine Gefährlichkeit aufweisen, aber auch nicht dem Abwasser zugeführt werden dürfen.

Kompetente Unterstützung durch REMONDIS Medison

Die Entsorgung von Chemikalien erfordert hohen Sachverstand, sowohl hinsichtlich der zu behandelnden Substanzen als auch im Hinblick auf die Einhaltung der zahlreichen rechtlichen Bestimmungen. REMONDIS Medison bietet Ihnen hierfür einen umfassenden Komplettservice. Unsere ausgebildeten Fachkräfte verfügen über die nötige Kompetenz, um Sie bei der Sammlung, Deklaration und Sortierung der Chemikalien zu beraten und zu unterstützen. Gern erstellen wir nach einer Bestandsaufnahme vor Ort ein Angebot für Sie. Die für Sammlung und Transport benötigten Behältnisse sind selbstverständlich im Leistungsumfang inbegriffen. Das Know-how sowie die Transportmöglichkeiten für die ADR-konforme Beförderung der Abfälle bringen wir ebenfalls mit.

Fachgerechte Sammlung, Aufbewahrung und Entsorgung von Chemikalien

Chemikalienabfälle sind bis zur Abholung getrennt voneinander in fest verschlossenen Spezialbehältern zu sammeln. Lagerräume müssen abschließbar, kühl, brandsicher, gut belüftet und mit einer Auffangmöglichkeit ausgestattet sein. Die Abfallbehälter sind eindeutig zu beschriften. Verpflichtend sind dabei Angaben zu den Inhaltsstoffen und von ihnen ausgehenden Gefahren, der Abfallerzeuger sowie die Abfallschlüsselnummer. Handelt es sich um gefährliche Abfälle, sind zudem die entsprechenden Gefahrensymbole anzubringen. Je nach ihrer Zusammensetzung erfolgt entweder die Verwertung der Chemikalienabfälle in einer chemischphysikalischen Behandlungsanlage oder ihre Beseitigung in einer Sonderabfallverbrennungsanlage.

Wir beraten Sie gern

REMONDIS Medison steht Ihnen als kompetenter Partner für die Entsorgung Ihrer Chemikalienabfälle zur Seite. Haben Sie Fragen oder Wünschen eine individuelle Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Ihr Medison Vertriebsteam 
T +49 2306 106 8691
F +49 2306 106 364
E-Mail

REMONDIS Medison GmbH
AGBImpressumDatenschutzhinweise


    Schreiben Sie uns

    Es gelten unsere Datenschutzhinweise


    Über REMONDIS MEDISON

    Informationen über REMONDIS Medison können Sie auch als Broschüre im PDF-Format herunterladen

    Auf unserer Karriereseite informieren wir Sie über offene Stellen und Einstiegsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

    Wir sind im europäischen und internationalen Ausland für Sie tätig


    Kontakt

    REMONDIS Medison GmbH
    Brunnenstraße 138
    44536 Lünen
    Deutschland
    T +49 2306 106-199
    F +49 2306 106-363
    E-Mail

© 2020 REMONDIS SE & Co. KG